Der Zwerg-Holunder

 

 

 

Der Zwerg-Holunder, auch Wilder Holunder genannt, wächst an Gebüsch- und Waldrändern. Alle Pflanzenteile sind giftig, besonders jedoch die Samen der schwarzen Beeren. Die Früchte enthalten giftige Glykoside, die Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindel und Herzbeschwerden auslösen können. Besonders giftig ist die Pflanze für Pferde.
Die Blütezeit reicht von Juni bis August. Die Pollen der Blüten werden gerne von Rosenkäfern gefressen.